CURAVIVA Baselland - Aktuell - Aktuelles Newsbeiträge - Rückblick Gesundheitsparcours Mai 2021
Aktuelles Newsbeiträge

26.05.2021

Rückblick Gesundheitsparcours Mai 2021

Vom 18. bis am 21. Mai fand der Gesundheitsparcours der OdA Gesundheit beider Basel im Alterszentrum Zum Park in Muttenz statt.

Die Veranstalter waren sehr froh darüber, dass der Parcours vor Ort stattfinden konnte, da mittels einer digitalen Durchführung die Schülerinnen und Schüler niemals auf die gleiche Art und Weise hätten erreicht werden können. Der Parcours wäre praxisfern gewesen und die Jugendlichen hätten kaum die Chance gehabt, sich daran zu beteiligen. Der Gesundheitsparcours lebt von der Interaktivität und dem direkten Kontakt mit anderen Menschen.

Bild: OdA Gesundheit beider Basel

Über 500 Jugendliche aus den Kantonen Basel-Stadt und Basel-Landschaft nahmen mit ihren Schulklassen am Gesundheitsparcours teil. Das Ziel des Gesundheitsparcours ist, verschiedene Gesundheitsberufe den Schülerinnen und Schülern näher zu bringen. Wenn man einen Gesundheitsberuf erlernt, ist es sehr wichtig, dass man Menschen gerne hat und viel Verständnis für sie aufbringen kann. Es muss viel Beziehungsarbeit geleistet werden, um Vertrauen zu schaffen. An oberster Stelle steht das Wohlbefinden der kranken oder betagten Person. Die Kommunikation ist ein weiterer wichtiger Aspekt. Es soll immer respektvoll kommuniziert werden. Der Parcours ist sehr interaktiv gestaltet, so dass die Jugendlichen sich bei diversen Posten aktiv beteiligen können. Es werden Alltagssituationen simuliert, wo sie beispielsweise gebeten werden, Seniorinnen und Senioren an den Tisch zu begleiten, die Schuhe auszuziehen oder einen Verband zu wechseln.

Der Parcours hat mit einer typischen Altersheimszene begonnen. Eine Person des technischen Dienstes hat die Schulklasse willkommen geheissen. Plötzlich kam eine Bewohnerin dazu und hat den Schülerinnen und Schülern persönliche Fragen gestellt. Sie war sehr aufgestellt und interessiert, aber hat nicht verstehen können, dass sie die Begrüssung der Schulklasse unterbricht. Später kam eine Pflegefachfrau und holte die Bewohnerin wieder auf ihre Station. Es hat sich herausgestellt, dass die ältere Dame aus der Station verschwunden ist und schon länger gesucht wurde. Die Szene kam einem wie echt vor, allerdings wurde sie nur gespielt. Dies war den Schülerinnen und Schülern unbekannt. Am Schluss des Parcours haben sie aber gesagt, dass sie schon vermutet hätten, dass es sich um ein Theater handelte. Die Jugendlichen sollten durch dieses Einstiegstheater darauf aufmerksam gemacht werden, dass in einem Altersheim nicht immer alles wie geplant läuft. In solchen Fällen ist es besonders wichtig, dass immer situationsgerecht reagiert wird, sodass sich die Bewohnerinnen und Bewohner wohl fühlen.

Bild: OdA Gesundheit beider Basel

Es ist aufgefallen, dass die Interaktion von allen Seiten sehr geschätzt wird. Die Schülerinnen und Schüler zeigten viel Begeisterung und brachten auch schon sehr viel Wissen mit. Zudem ist es erstaunlich, wie viele wertvolle Kompetenzen bei den jungen Personen bereits vorhanden sind, von welchen sie in einem Gesundheitsberuf garantiert profitieren können.

Insgesamt lässt sich sagen, dass es sich beim Gesundheitsparcours um eine sehr tolle Veranstaltung handelt, welche eine gute Gelegenheit für einen Praxiseinblick bietet und die Berufsfindung der Jugendlichen positiv unterstützt.

(Text: Leonie Bollinger, CURAVIVA Baselland)

Zurück
Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln