CURAVIVA Baselland - Extranet - Finanzen / Administration - Kostenrechnung und SOMED 2017
Kostenrechnung und SOMED 2017

Anleitung Kostenrechnung und SOMED 2017

Die SOMED-Daten 2017 müssen bis 29.03.2018 eingereicht werden. Gemäss Schreiben des Statistischen Amtes BL vom Januar 2017 sind Fristverlängerungen nicht mehr möglich (resp. nur im äussersten Ausnahmefall).

Wir haben hier alle wichtigen Informationen und Anleitungen für Sie zusammengestellt.

Das Excel-Sheet KORE 2017 bitte ab sofort bis zum 15. März 2018 gemäss beiliegenden Vorgaben und Anleitungen auszufüllen. Danach direkt an die Redi AG Treuhand, Frau Patricia Ruprecht, patricia.ruprecht@redi-treuhand.ch, senden. 
Für Fragen während oder am Ende des Ausfüllens steht Ihnen Frau Ruprecht gerne zur Verfügung (die Kosten gehen zu Lasten CURAVIVA BL). Frau Ruprecht wird ab Eingang der ersten KORE bereits mit der Plausibilisierung beginnen.

Gleichzeitig zur Einreichung der KORE 2017 bei der Redi AG Treuhand auch eine Erfolgsrechnung einreichen, damit sichergestellt werden kann, dass die Ausgangsdaten der KORE stimmen. 

Nach Plausibilisierung Ihrer Daten erhalten Sie die KORE seitens Redi AG Treuhand wieder retour. Sobald Sie die KORE zurückerhalten haben, bitten wir Sie, die Finanz- u. Leistungsdaten Register E automatisiert in die SOMED hochzuladen (siehe beiliegende Anleitung).

Die «Vorgaben zur Erstellung der Kostenrechnung in Alters- und Pflegeheimen des Kantons Basel-Landschaft vom 24. März 2014» müssen zwingend eingehalten werden, um vergleich- und auswertbare Daten zu erhalten. Bitte richten Sie ein besonderes Augenmerk auf die korrekte Erfassung der MiGeL-Pauschale (Kosten und Ertrag getrennt erfassen, kein Netting!)

Anleitung zum Ausfüllen der Kostenrechnung für Alters- u. Pflegeheime Kanton Basel-Landschaft, Version 2017 CURAVIVA

Die Anleitung ist nach den Tabellenblättern geordnet. Die Version 2016 ist auch für die KORE 2017 noch gültig. Sie enthält Details zu den einzelnen Tabellenblättern und generelle Anweisungen, z.B. zur Behandlung von Restaurant/Cafeteria, Nebenbetrieben, etc. Ebenfalls aufgeführt ist, wie die Heime die Thematik «Sanierung Pensionskasse Kanton BL» in der KORE abbilden sollen (da Budget- und Taxrelevant).

Anleitung für den Upload der Finanz- u. Leistungsdaten (Register E SOMED-Import)

Nach Retournierung der geprüften KORE 2017 durch die Redi AG Treuhand müssen die letzten Daten in die SOMED geladen werden.

Alle Daten der Register A-D können bereits heute vom Heim eingestellt werden. Bitte verifizieren Sie die Meldung bezüglich Mitarbeitenden-Daten (vor allem Pflege, korrekte Unterteilung und Vercodung gemäss Anleitung BFS/SOMED). Grund: In der Deklaration der Ausbildungspotential-Analyse hat es z.T. erhebliche Abweichungen zwischen Meldung des Heims und Plausibilisierung durch SOMED in Bezug auf die Vollzeitstellen-Äquivalente gegeben! (Anzahl MA pro Kategorie).

Die Daten der Register A-D nur uploaden und noch nicht übermitteln. Die Übermittlung erfolgt, wenn Sie die plausibilisierte KORE seitens Redi AG Treuhand retour erhalten haben, gemäss obiger Anleitung. 

Zur Übermittlung der SOMED an das Stat. Amt Kt. BL kann Folgendes festgehalten werden:

  • Keine Weitergabe der SOMED-Zugangsdaten per E-Mail an die Firma Keller AG.
  • Alle SOMED-Daten (auch die Finanzzahlen) werden vom Heim selbst in die Web-Applikation der SOMED hochgeladen und das Heim übermittelt die Daten erst ans Statistische Amt BL, wenn sämtliche Kapitel vollständig ausgefüllt sind. Falls eine Überprüfung und Korrektur der Finanzzahlen durch die Firma Redi AG stattfindet, muss die Firma Redi AG die korrigierten Zahlen dem Heim zurückgeben, so dass das Heim selbst den Import in die SOMED-Web-Applikation und die anschliessende Datenprüfung vornehmen kann. 

Nach Absenden der Daten ans Bundesamt für Statistik (BFS) bitte gleichzeitig den SOMED-Datensatz vom BFS-Datenportal exportieren und in HEBES laden! 

Zu Desktop-Ansicht wechseln Zu Mobile-Ansicht wechseln